Solarsteuerung und Pumpengruppe

Die Steuerung - das Denkzentrum Ihrer Solaranlage

Die Steuerung lenkt in der Solaranlage alle wichtigen Funktionen und passt die technischen Vorgänge mit Hilfe von Sensoren automatisch an die Bedürfnisse der Hausbewohner und die äußeren Bedingungen an.

Von der einfachen Differenzsteuerung bis hin zum Sonnenhaus-Komplettmanagement bietet soleg für jede Solaranlage die Steuerung, die bestmöglich an das System angepasst ist.

Die Solarregelungen von soleg gewährleisten höchste Anlagenerträge bei jedem Anlagentyp.

Integration der Steuerung in die Solaranlage

Ein Sensor ist am Solarkollektor angebracht, aus dem der Vorlauf zur Pumpengruppe bzw. zum Puffer geht. Er übermittelt die Temperatur der Solarflüssigkeit an die Steuerung. Ein weiterer Sensor befindet sich ca. in Höhe des Wärmetauschers des Pufferspeichers und übermittelt die hier gefühlte Temperatur.

Ein weiterer Sensor kann am Rücklauf unterhalb der Pumpe angebracht werden und übermittelt hier die gefühlte Temperatur des Rücklaufs.

Die Steuerung errechnet aus der Temperaturdifferenz und der Durchflussmenge zwischen den Sensoren die Wärmeleistung der Solaranlage.

Die Pumpengruppe - der Motor der Solaranlage

Die Pumpengruppe einer Solaranlage besteht aus der Solarpumpe und der Heizungskreispumpe. Diese befördern die im Kollektor gesammelte Sonnenenergie in den Speicher.

Auch hier ist soleg als selektiver Anbieter auf auf die Einhaltung eines ganzheitlichen Energiekonzeptes bedacht: In der Regel ist davon auszugehen, dass die Pumpengruppe ca. 10 % des Gesamtstromverbrauchs eines Privathaushaltes ausmacht.

soleg bietet ausschließlich Hocheffizienzpumpen an. Der hohe Energiebedarf kann somit erheblich minimiert werden.